Was ist bei Baumfällungen zu beachten?

28.01.2020

Gemäß § 18 Absatz 1 des Naturschutzausführungsgesetzes M-V sind:
Bäume mit einem Stammumfang von mindestens 100 Zentimetern, gemessen in einer Höhe von 1,30 Metern über dem Erdboden, gesetzlich geschützt.
Dies gilt nicht für
1. Bäume in Hausgärten, mit Ausnahme von Eichen, Ulmen, Platanen, Linden und Buchen,
2. Obstbäume, mit Ausnahme von Walnuss und Esskastanie,
3. Pappeln im Innenbereich,
4. Bäume in Kleingartenanlagen im Sinne des Kleingartenrechts,
5. Wald im Sinne des Forstrechts,
6. Bäume in denkmalgeschützten Parkanlagen, sofern zwischen der unteren Naturschutzbehörde und der zuständigen Denkmalschutzbehörde einvernehmlich ein Konzept zur Pflege, Erhaltung und Entwicklung des Parkbaumbestands erstellt wurde.

Aus gegebenem Anlass verweisen wir auf den oben genannten Absatz und bitten bei Beabsichtigung von Baumfällungen auf privatem Grund die zuständige Mitarbeiterin des Landkreises Rostock, Frau Behrens, unter der E-Mail Adresse ilka.behrens@lkros.de zu kontaktieren. 

Maren Ostrowski
Leiterin Ordnungsamt