Kindertageseinrichtungen des Amtes Rostocker Heide

Gemeinde Bentwisch: Kindertagesstätte "Zwergenhaus"

Gemeinde Blankenhagen: Kindertagesstätte "Blankenhäger Spatzen

Gemeinde Gelbensande: Integrative Kindertagesstätte "Kleine Schlossgeister" Gelbensande

Gemeinde Mönchhagen Kindertagesstätte "Ostseekrümel" Mönchhagen

Gemeinde Rövershagen: Kindertagesstätte "Heidehummeln" in Rövershagen

Jede Gemeinde im Amt Rostocker Heide verfügt über eine Kindertagesstätte. Darunter gibt es drei integrative Kindertagesstätten, in Mönchhagen, in Gelbensande und in Rövershagen.

Träger der Kindertagesstätten sind
- in Bentwisch, Mönchhagen und Blankenhagen der Arbeiter-Samariter-Bund
  Regionalverband Warnow-Trebeltal e.V.
- in Gelbensande das Institut Lernen und Leben e.V.
- in Rövershagen der Verein "Auf der Tenne“ e.V. Dummerstorf

Anspruchsvoraussetzungen für die Förderung in Kindertageseinrichtungen

Betreuungsumfang
   1)  Ein Ganztagsplatz umfasst in der Krippe, im Kindergarten und in der
        Kindertagespflege eine regelmäßige Betreuungszeit von 50 Stunden,
        ein Teilzeitplatz von 30 Stunden und ein Halbtagsplatz von 20 Stunden
        in der Woche in der Regel von Montag bis Freitag.
   2)  Im Hort erfolgt die Förderung in der Regel bis zu 6 Stunden als Ganztagsförderung
        oder bis zu 3 Stunden als Teilzeitförderung täglich von montags bis freitags
        außerhalb der Unterrichtszeiten.

Anspruch bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres
Für Kinder, die das erste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, besteht ein Anspruch auf Förderung in der Kindertageseinrichtung
   1.  für einen Ganztagsplatz, sofern sich die Personensorgeberechtigten mindestens 20
        Stunden wöchentlich in Erwerbstätigkeit oder Ausbildung befinden,
   2.  für einen Teilzeitplatz, sofern sich die Personensorgeberechtigten bis zu 20 Stunden
        wöchentlich in Erwerbstätigkeit oder in Ausbildung befinden, erwerbssuchend oder
        sozial benachteiligt sind.
        Die Förderung kann auf Wunsch der Personensorgeberechtigten auch als
        Halbtagsförderung in Anspruch genommen werden.

Anspruch ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zum Eintritt in die Schule
Für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zum Eintritt in die Schule besteht ein Anspruch auf Förderung in der Kindertageseinrichtung als Teilzeitförderung mit 30 Stunden wöchentlich.
Die Förderung kann auf Wunsch der Personensorgeberechtigten auch als Halbtagsförderung in Anspruch genommen werden.
Ein Anspruch auf eine bedarfsgerechte Förderung in einer Kindertageseinrichtung besteht über den Rechtsanspruch hinaus für einen Ganztagsplatz, sofern sich die Personensorgeberechtigten mindestens 20 Stunden wöchentlich in Erwerbstätigkeit oder in Ausbildung befinden.

Anspruch mit dem Schuleintritt
Für Kinder besteht mit dem Schuleintritt ein Anspruch auf Förderung im Hort
   1.  für einen Ganztagsplatz, sofern sich die Personensorgeberechtigten mindestens 20
        Stunden wöchentlich in Erwerbstätigkeit oder Ausbildung befinden,
   2.  für einen Teilzeitplatz, sofern sich die Personensorgeberechtigten bis zu 20 Stunden
        wöchentlich in Erwerbstätigkeit oder in Ausbildung befinden, erwerbssuchend oder
        sozial benachteiligt sind.

Anträge erhalten Sie in allen Kindertagesstätten, im Amt Rostocker Heide oder hier auf dieser Homepage.

Anspruch auf Tagespflege
Soll Ihr Kind eine Tagespflegeperson in Anspruch nehmen, wenden Sie sich bitte an den

Landkreis Rostock, Jugendamt

Zentrale 03843 / 755-0 
Kitaförderung 03843 / 755- 51340
Internet www.landkreis-rostock.de/landkreis/kreisverwaltung/jugendamt/

 

 

Ansprechpartner im Amt

Ansprechpartner Monika Winter
Telefnnummer 038201 / 500 25
Fax 038201 / 239
E-Mail m.winter@amt-rostocker-heide.de