Interessenbekundungsverfahren für entstehende Wohnbaugrundstücke in der Gemeinde Rövershagen

15.02.2017

Interessenbekundungsverfahren für entstehende  Wohnbaugrundstücke in der Gemeinde Rövershagen

Am 07.11.2016 hat die Gemeindevertretung Rövershagen beschlossen, östlich des Baugebietes „Im Wiesengrund“ und westlich des Gymnasiums den Bebauungsplan Nr.  8.1 für das Wohngebiet „Im Wiesengrund II“ im Regelverfahren mit integrierter Umweltprüfung aufzustellen.
Das Plangebiet wird begrenzt:
Im Norden:    durch freie Feldflur,
im Osten:      durch eine gedachte Linie im Abstand von 20 m zur jetzigen
                     Grundstücksgrenze des Gymnasiums,
im Süden:     durch die nördliche Grenze des Wohngebietes „Im Wiesengrund“
                     und durch den Fußweg zwischen dem Kräuterweg und der Köhlerstrat,
im Westen:   durch eine mit Bäumen bewachsene Fläche nördlich des
                      Familien- und Freizeitzentrums am Buchenweg.

Mit dem Bebauungsplan Nr. 8.1 werden folgende Planungsziele angestrebt:
- Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines
   Einfamilienhausgebietes, bestehend aus ein- bis zweigeschossigen Einzelhäusern,
- Herstellung der straßenseitigen Anbindung sowohl an das bestehende Wohngebiet
   „Im Wiesengrund“ als auch an die Köhlerstrat,
- Herstellung einer fußläufigen Verbindung in Richtung des bestehenden Fußweges
   zwischen dem Wohngebiet „Im Wiesengrund“ und dem Gymnasium,
- Planung für eine spätere Parzellengröße im Regelfall nicht unter 750 m².

Im Rahmen der frühzeitigen Unterrichtung der Öffentlichkeit (nach § 3 Abs. 1 BauGB) konnte sich die Öffentlichkeit vom 09.01.2017 bis 10.02.2017  im Amt Rostocker Heide über die Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und dazu äußern. Die Träger öffentlicher Belange wurden ebenfalls zur Abgabe einer Stellungnahme bis zum 17.02.2017 aufgefordert.
Nach Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen aus der frühzeitigen Unterrichtung und der Beteiligung der Träger Öffentlicher Belange, plant die Gemeinde auf einer Gemeindevertretersitzung am 24.04.2017  den Entwurf zu billigen und zur Auslegung zu bestimmen.
Sollten wir keine großen Hürden zu überwinden haben, könnten die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Erschließung des Wohngebietes dann im Sommer dieses Jahres durch den Satzungsbeschluss der Gemeinde Rövershagen in der Gemeindevertretersitzung am  17.07.2017 hergestellt sein.
Wegen des erheblichen Interesses am Erwerb eines Grundstückes haben wir uns dazu entschlossen, in Vorbereitung einer anschließenden zeitnahen Vermarktung des zukünftigen Wohngebietes ab sofort schriftliche Interessensbekundungen entgegenzunehmen, die keine Reservierungen oder verbindliche Zusagen für den späteren Erwerb eines Grundstückes darstellen,  sondern lediglich die zukünftige Bearbeitung und eine zielgerichtete Information eventueller Interessenten erleichtern sollen.
Da zum gegenwärtigen  Zeitpunkt noch keine Kostenberechnungen für die vorgesehene Erschließung vorliegen, sind wir nicht in der Lage, bereits jetzt über Grundstückspreise zu informieren. Allerdings kann ich versichern, dass die Wohnraumpolitik der Gemeinde Rövershagen bisher immer auf bezahlbare Grundstücke orientiert war, um auch weniger finanzstarken und jungen Familien mit Kindern oder Kinderwunsch eine Ansiedlung zu ermöglichen.
Wer sich für den Erwerb eines Baugrundstückes im neuen Wohngebiet „Im Wiesengrund II“ interessiert, hat die Möglichkeit, sein Interesse formlos schriftlich/per Email zu bekunden und dieses Schreiben an das Amt Rostocker Heide,  Gemeinde Rövershagen, Eichenallee 20, 18182 Gelbensande oder an patza@amt-rostocker-heide.de, zastrow@amt-rostocker-heide.de oder an Gemeinde Rövershagen: roevershagen@arcor.de zu richten.
Sobald die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erschließung und Bebauung gegeben sind und damit auch die Festlegung der Grundstückspreise erfolgt ist, werden diese Interessenten von uns angeschrieben, um sich verbindlich um eine bestimmte Parzelle bewerben zu können.
Für weitere Informationen und Nachfragen stehe ich Ihnen in den Bürgermeistersprechstunden, dienstags von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr in Rövershagen, Birkenstrat 25  zur Verfügung. Aber auch die zuständigen Mitarbeiterinnen des Amtes Rostocker Heide  sind unter 038201/50030 und 038201/50031 gern bereit, Sie zu beraten.

Dr. Verena Schöne
Bürgermeisterin Rövershagen